Rooibos - Nektar der Natur

 

Informationen über Sonnigdal Rooibos gibt es hier (in Niederländischer Sprache)

 

Die Geschichte des Rooibos ist eine ungewöhnliche und besonders interessante - eine Geschichte die am Anfang des 20. Jahrhundert in der Cederberggegend der Kapprovinz begann. De Bewohner dieser Gegend hatten entdeckt, dass man aus den feinen, nadelartigen Blättern des ´Aspalathus Linearis´ einen schmackhaften, aromatischen Tee brauen konnte. Sie ernteten zum ersten Mal die Pflanzen, zerhackten sie und zerquetschten sie dann mit einem Hammer um den Gärungsprozess in Gang zu setzen. Danach wurde der Tee in der Sonne getrocknet. Heute wird Rooibos noch mehr oder weniger auf die gleiche Art verarbeitet, nur sind die Methoden viel moderner und besser mechanisiert.

In 1904 begann Bejamin Ginsberg, ein russischer Immigrant und Pionier in dieser Gegend, sich für Rooibos zu interessieren und erkannte das Marktpotential. Er verschaffte sich Rooibos von den Bergbewohnern und fing an, damit zu handeln. Ginsberg kam aus einer Familie, die schon Jahrhunderte lang in Europa in der Teeindustrie tätig war. Somit hatte er die nötige Erfahrung seinen neuen ´Bergthee´ zu verkaufen. Im Jahre 1930 hatte bereits ein gewisser Dr. P. Le Fras Nortier, ein bekannter Artzt und Naturliebhaber, den Wert von Rooibos als Landwirtschaftsprodukt entdeckt. Seine Begeisterung führte dazu, dass verschiedene Landwirte begannen Rooibos anzubauen. Mit verbesserten Bebauungsmethoden und wegen der mangelnden Erhältlichkeit van Ceylontee während des zweiten Weltkriegs, erhöhte sich die Produktion zusehends. Mit dem Ende des zweiten Weltkriegs brach der Rooibosmarkt zusammen, aber im Jahre 1948 wurde die Genossenschaft "Clanwilliam Tea Cooperative" gegründet. Neue Händler wurden angestellt und weitere Handelsnamen entstanden um die schwierige Marksituation zu bewältigen. Neue Märkte waren aber schwer zu finden und auf Anfrage der Genossenschaft berief der Landwirtschaftsminister in 1954 den Aufsichtsrat für Tee um die Vermarktung von Rooibos zu regulieren, die Preise zu stabilisieren und die Qualität zu verbessern und zu standarisieren. Unter der Führung hat die Rooibosindustrie seither Jahr für Jahr Fortschritte gemacht. Die Produktionsmethoden wurden verbessert und der Absatz wuchs derartig, dass man heute weltweit den einzigartigen Geschmack von Rooibos genießen kann.

Im Jahre 1993 wurde beschlossen den Aufsichtsrat zu privatisieren, was zur Gründung der Firma Rooibos Limited führte. Was zur Zeit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert wenig mehr als eine Heimindustrie war, ist heute eine erfolgreiche und effiziente, vollprivatisierte, zweirangige Firmenstruktur die die Verwaltung, Lagerung, Qualitätskontrolle, Verarbeitung und Vermarktung von Rooibos unter verschiedenen Handelsnamen in der ganzen Welt beherrscht. Eine der wichstigsten Aufgaben der Dachgesellschaft ist die Qualitätskontrolle. Der Rooibos wird vor dem Verkauf an Verpackungsfirmen von Rooibos Limited untersucht, pasteurisiert, gemischt und eigestuft. Auch einen Beitrag zur Entwicklung der Wirtschaft des Landes und seiner Bewohner ist eine Aufgabe, sowie auch die Schaffung einer angenehmen Arbeitsumgebung für motivierte und pflichtbewußte Arbeitnehmer.

 

Gesund

Die medizinische Wissenschaft entdeckt erst jetzt die vielen Gesundheitsvorteile die Rooibos bietet. Langjährige Forschung und Fallstudien haben den vielfältigen Nutzen von Rooibos bewiesen. Zum Beispiel hift er bei Schlaflosigkeit, Magenkrämpfen und Verstopfung, und lindert auch allergische Symptome wie Heuschnupfen und Asthma. Eine beruhigende Tasse heisser Rooibos ist vollkommen pur und natürlich, ohne jegliche Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder Farbstoffe. Rooibos enthällt kein Kaffein und nur sehr wenig Tannin. Mütter haben erkannt, dass Rooibos bei häufigen Babyleiden wie Kolik und Magenkrämpfen hilft. Wenn er zusätzlich zur normalen Kost gegeben wird, ergänzt Rooibos die tägliche Einnahme von Kalzium, Mangan und Fluorid. die Kinder zur Bildung von starken Zähnen und Knochen brauchen.

Vielseitig

Die Leichtigkeit mit der Rooibos zubereitet wird und die Tatsache, dass er heiss oder kalt getrunken werden kann, macht ihn zum perfekten Erfrischungsgetränk bei jeder Gelegenheit. Heisser Rooibos ist mit oder ohne Milch, Zucker, Zitrone oder Honig ein ideales Getränk zu jeder Tageszeit. An einem heissen Sommertag kann Rooibos als herrliche kalte Erfrischung genossen werden. Wird er mit Fruchtsaft und Sekt oder Rotwein gemischt, ist er ein wunderbarer Cocktail oder Punsch der bei jeder Gelegenheit serviert werden kann. Der klare, aromatische Geschmack von Rooibos kann den ganzen Tag lang in unbeschränkten Mengen genossen werden, ohne dass schadliche Nebeneffekte auftreten. Die gute Nachricht für Köche ist, dass Rooibos nicht nur zum Trinken ist. Beim Backen kann Rooibos die Flüssigkeit in jedem Rezept ersetzen um die Backware Farbe und Geschmack zu verleihen. Rooibos ist auch eine perfekte Brühe für Suppen, Eintöpfe und Sossen. Weil er Fleisch mürbe macht, eignet er sich besonders als Bestandteil von Marinaden.

 

 

SONNIGDAL ROOIBOS

Nährstoffe

Körperfunktion

pro 200ml
Eisen (Fe) für Transport von Sauerstoff im Blut 0,07 mg
Kalium (K) für Stoffwechselfunktionen 7,12 mg
Kalzium (Ca) für starke Zähne und Knochen 1,09 mg
Kupfer (Cu) für verschiedene Stoffwechselprozesse 0,07 mg
Zink (Zn) für Wachstum, Entwicklung und gesunde Haut 0,04 mg
Magnesium (Mg) für ein gesundes Nervensystem 1,57 mg
Fluorid (F) für gesunde Zähne und Knochen 0,22 mg
Mangan (Mn) für Knochenwachstum und -entwicklung 0,04 mg
Natrium (Na) für die Balance von Flüssigkeiten 6,16 mg
 

 

Der Produktionsprozess

Früher wurden die wilden Pflanzen abgeschnitten und gesammelt, die Stiele zerquetscht und die Pflanzen zum Gären und Trocknen beiseite gelegt. Heute wird Rooibos natürlich nicht mehr gesammelt, sondern angebaut. Die Samen werden im Februar oder März gesät und die ersten anderthalb Jahre vorsichtig gepflegt, bis sie zum ersten Mal erntebereit sind. Der geschnittene Rooibos wird zusammengebunden, gemahlen und zwischen Rollen zerquetscht um den chemischen Gärungsprozess auszulösen, der die Typische Farbe, den besonderen Geschmack und das Aroma zur Folge hat. Der Rooibos wird in dünnen Lagen in der heissen Sonne getrocknet. Danach wird er mit besonderen Saugern aufgesaugt und an die Rooibos-Gesellschaft geliefert. Bei Rooibos Limited wird der Rooibos sortiert und eingestuft. Der Rooibos wird in einem technologisch fortgeschrittenen Pasteurierungsprozess gereinigt und danach noch einmal über einem besonderen flachen Heißlufttrockner getrocknet. Während dieses ganzen Prozesses wird die Anwesenheit von Bakterien streng kontrolliert um zu versichern, dass das Produkt hygienisch einwandfrei ist. Der fertige Rooibos wird gewogen, verpackt und unter verschiedenen Handelsnamen vermarktet, entweder in Teebeuteln oder als loser Tee.

 

zurück